Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

1

17.04.2014, 15:05

Für ein paar Tage ...

... bin ich wieder daheim, liebe Leut'!



Das Blutbild wäre für einen Gesunden hervorragend. Leider ist's halt nur
ein "Screenshot", sodass eine neuerliche Knochenmarkbiopsie in 14 Tagen
(ambulant) und ab 21. Mai wieder einige Wochen Spitalsaufenthalt zur
Stabilisierung (falls alles gut verlaufen ist) erforderlich sind. Dann -
den Optimismus gönn' ich mir - sollte mein Lebenssaft soweit
wiederhergestellt sein, dass ich von Gesundung reden darf!



Freilich muss ich mich auch noch geistig etwas erfangen. Ich glaube, Ihr
könnt verstehen, dass eine derartige Diagnose (Leukämie) zunächst einmal
alle Lebensfreude schwinden lässt, dass alles drumherum nix bedeutet.
Doch das Kennenlernen anderer, ebenso kranker und geschockter Menschen,
deren Leiden zuweilen noch heftiger sind, stutzt das Selbstmitleid auf
ein "erträgliches" Maß. Was mich noch viel mehr konsterniert, ist die
Tatsache, dass es (Blut-)Krebserkrankungen gibt, deren Entstehung und
Ursachen völlig unbekannt sind. Auch damit war ich täglich in den
letzten 5 Wochen konfrontiert. Vor allem erschütternd, weil es keine
wirklich gezielten Therapien dagegen gibt. Es ist gewissermaßen ein
blindes Stochern ... So gesehen bin ich mit meinem augenblicklichen
Zustand mehr als zufrieden! Die Freude meines Ärzte- und
PflegerInnenteams ist ein zusätzlicher Anreiz, völlig gesund zu werden!



Seht es mir trotzdem nach, wenn ich mich in den nächsten Wochen/Monaten
nur eingeschränkt bemerkbar mache. Auf jeden Fall möcht ich mich
nochmals ganz herzlich für Eure Anteilnahme bedanken!



Bis dann und liebe Grüße

Roger

P. S.: Das Tablet (im Spitalsbett) ist mehr Plage als vorübergehender PC-Ersatz; daher auch meine nur sehr spärlichen Bemerkungen zu Euren Bildern ...!

2

17.04.2014, 16:17

Schöne Osterfeiertage!

Lieber Roger!

Deine positiven Nachrichten erfreuen sehr und zeigen, dass mein Daumendrücken aus der Ferne nicht umsonst war.

Außerdem freue ich mich, dass Du über die Feiertage zu Hause sein und dem Krankenhaus-Alltag somit entfliehen kannst.

Genieße die Zeit im trauten Heim, überstürze nichts und tanke weiterhin Zuversicht und Optimismus!

Ich bin mir absolut sicher, dass es mit Deinem Gesundheitszustand weiter bergauf geht und Dir diese "Auszeit" (auch was Deine Pixxload-Aktivitäten betrifft) weitere Kraft gibt, damit Du dann möglichst bald alles überstanden hast und wieder zu 100 % der "gesunde und fidele Alte" bist.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie frohe und schöne Ostertage und viel Spaß beim Osterei-Sammeln!

Georg

Beiträge: 10

Wohnort: München

Beruf: im (Un)-Ruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

3

18.04.2014, 15:36

Schöne Osterfeiertage

Hallo Roger,
auch wenn ich Dich persönlich nicht kenne, kann ich erahnen was du durchgestanden hast. Ich habe einige Mitarbeiterinnen, welche die selbe Krankheit hatten über eine längere Zeit betreut und alle haben die Krankheit mit allen Tiefen und auch Hochs gut überstanden.
Ich wünsche Dir eie gute Genesung und ein schönes Osterfest.

Viele Grüße Erich :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
oetzi

Beiträge: 52

Wohnort: Kempten

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

4

22.04.2014, 13:32

Hallo Roger,
werd gesund wir drücken dir die Daumen!!!
:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

LG
Wolfgang

Beiträge: 305

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Personaltussie und Kreativtante

Renommeemodifikator: 16

  • Nachricht senden

5

23.04.2014, 08:01

Alles Gute!!

Lieber Roger,

ich wünsche dir vieeeel Kraft, gute Genesung und behalte weiterhin deine Lebensfreude und deinen Humor.
Denn das hilft wirklich, auch wenn man so eine heftige Diagnose erhalten hat, wie in deinem Fall. Dann wird alles Andere banal und tritt ins Hintertreffen und dann sieht man immer wieder - ohne die Gesundheit ist alles nichts!
Ich weiß es, denn ich habe im Freundeskreis einen ähnlichen Fall und diese Freundin hat sich nach einer schweren Diagnose nicht unterkriegen lassen
und legte einen so starken Willen an den Tag und kämpfte.

Halt die Ohren steif! Das ist so eine Redensart aus dem Hessischen, aber wirklich sehr positiv und liebevoll gemeint.
Und das wünsche ich dir und deiner Frau auch.

Sei aus der Ferne ganz viel gegrüßt und hoffentlich bis ganz bald!

Herzliche Grüße von uns - Monique & Winfried :)
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!

6

25.04.2014, 10:25

Diagnose

Der hört ned guad,
der is nervös,
a andrer is
zu voluminös,
dem falln de Haar aus,
dem de Zähnd,
der is so blass,
dass man kaum kennt,
aan tuat des Kreuz weh,
aan der Magen,
der hat Migräne
ned zum sagen,
bei dem is d rechte
Hüftn schief,
a weiterer is
depressiv,
ja, kana is so
richtig gsund,
und i waaß
ganz genau den Grund.
Er gilt für d Jungen
wia für d Alten:
Mia san ned
artgerecht gehalten. ;)

Lieber Roger,

ich hoffe, ich konnte Dir ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern und wünsche Dir in diesem Sinne viel, viel positive Energie für Deine baldige Genesung!

Liebe Grüße

hubsi/Ingrid

:sonne-lachen:
Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte. :cursing: :thumbsup: :P

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

7

27.04.2014, 16:37

Hallo Roger,

ich wünsche dir alles Gute auf deinem Genesungsweg und drücke dir alle Daumen. Es ist ganz sicher eine sehr schwierige Zeit, aber ich bin der Überzeugung, wenn man sich nicht unterkriegen lässt und so positiv wie möglich dagegen ankämpft, dann wird man schneller gesunden. Ich
kann mir gut vorstellen, dass einen der Lebensmut verlässt, aber auch diese Erfahrungen und besonders auch das Kennenlernen von Menschen, die
das gleiche Schicksal teilen, werden dich stärker machen.

Liebe Grüße Tina

Beiträge: 26

Wohnort: Dortmund

Beruf: Chemiekant

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

8

29.04.2014, 09:10

Lieber Roger,

aus eigener Erfahrung kann ich mich in Deine Seelenwelt und Körperzustand sehr gut rein versetzen.

Von daher drücke ich Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir alles erdenklich Gute.

Wir sehen uns in alter Frische wieder.

Lieben Gruß und gute Besserung,

Jürgen
Am Ende sind es nicht die Jahre im Leben, die zählen - es ist das Leben in den Jahren.

Beiträge: 136

Wohnort: Duisburg

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

9

03.06.2014, 19:14

Hallo Roger,

dagegen waren meine Probleme lächerlich. Meine kann man mit Geld lösen auch wenn sie mir schon arg zugesetzt haben.

Alles Gute

Udo
Gruß Udo

Ähnliche Themen