Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

admin

Administrator

  • »admin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Wohnort: Weil der Stadt

Beruf: Tausendsassa

Renommeemodifikator: 18

  • Nachricht senden

1

29.06.2008, 17:54

Erfahrungen Canon Eos 450D

Hallo zusammen,

da ich weiß, dass einige von Euch über die Anschaffung einer Spiegel-Reflex-Kamera nachdenken, hier meine ersten Erfahrungen mit der neuen Canon Eos 450D.
Habe Sie seit 8 Wochen und im Kit mit einem 18-55mm Zoom erworben.
Auffällige Anderungen zur 350D: Kamera ist etwas leichter und handlicher, sieht aber auch etwas billiger aus.
Erheblich größerer LCD, mit Live-View-Funktion wie bei den kleinen Kompakt-Digis.
Das Objektiv ist mit Image-Sabilizer. Ob das viel bringt, kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen, da ich viele Nacht-Aufnahmen mit dem alten Zoom gemacht habe, ohne Stabilizer...
Neu und sehr praktisch ist auch, das zwei sehr häufig gebrauchte Funktionen, nämlich Weißabgleich und ISO-Einstellung mit einem Extra Schalter nach Außen gelegt wurden.
Früher musste man immer erst umständlich ins Menü einsteigen, um dort Veränderungen vornehmen zu können.
Erster Eindruck: Kamera ist sehr schnell und handlich. Mit der Bildqualität bin ich allerdings bisher nicht immer ganz zufrieden.
So sind fast alle Nacht-Aunahmen trotz Stativ und Selbst-Auslöser leicht bis stark unscharf und müssen entsprechend nachbearbeitet werden.
Inzwischen habe ich fest gestellt, das diese geschärften Bilder dann beim hochladen nicht gut vom System übernommen werden.
Dadurch sind einige Aufnahmen dann wieder leicht unscharf, obwohl sie vorher sehr scharf waren.
Ich werde demnächst mal versuchen, den Spiegel der Kamera bei Nacht-Aufnahmen fest zu stellen.
Diese Funktion ist nämlich auch neu bei der 450D.
Habe gelesen das schon die Bewegung des Spiegels eine Erschütterung auslösen kann, die dann unschärfe zur Folge hat....
Das wärs fürs erste.
Wenn mir noch was neues auffällt, lasse ich es Euch wissen.

Lieben Gruß,
Admin/Eric

Beiträge: 39

Wohnort: 7571 Rudersdorf

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

2

29.06.2008, 19:14

Hallo Eric!

Bei Nachtaufnahmen ist es Wichtig, den Stabilizer auszuschalten (verträgt sich nicht mit Stativ) Weiters solltest du auf einen festen Sitz des Stativs achten, kann bei Langzeitbelichtungen durch Wind oder sonstigen erschütterungen zu unschärfen kommen.

Lg, florian

joe bar

unregistriert

3

29.06.2008, 22:35

Moin Moin Cheffe
Die EOS 450 ist bestimmt so ziemlich das beste was man in der Preisregion momentan bekommen kann.
Über leichte Bildunschärfe hast du ja anfangs auch schon bei deiner 350 geklagt. Kann viele Ursachen haben.Ich werde immer wieder von der Automatik meiner Kamera verar..t, bei etwas ungünstigeren Lichtverhältnissen bietet meine Kamera immer ohne Vorwarnung Verschlusszeiten von 1/15 oder 1/30, bei etwas Zoom trotz Bildstabi nicht immer zu machen.
Habe diese auch schon einmal bei einer geliehenen 350 D feststellen müssen.
Außerdem bilden die meisten hochwertigeren Kameras die Fotos relativ unbearbeitet ab.
Nachtaufnahmen erfordern auch bei mir immer diverse Versuche im Manuellen Bereich.
In der Geschwindigkeit bin ich auf alle Fälle neidisch auf deine 450 6666666

Würde sie neben der Olympus 520 in die ganz enge Wahl stellen.
Dann noch viel Spass damit

Mfg Joe