Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

1

31.10.2008, 12:44

Aufbewahrung / Fotos

Hallo zusammen

mich würde es mal sehr interessieren wie ihr Eure Fotodaten allgemein aufgewahrt? Auf CD's brennen etc. Ich habe von meinen Reisen )foot(o so einiges angesammelt und ich muss mir echt mal ein gutes System überlegen. Freue mich über jeden Tipp! Wie lange sind die Daten auf den CD's eigentlich haltbar?

Danke und liebe Grüsse

Chris

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

2

31.10.2008, 13:25

Hallo Chriss

Wie lange sie auf der CD haltbar sind, Experten sagen ca. 5-10 Jahre? Ich brenne sie auf DVD und speichere sie auf
eine externe Festplatte.

Liebe Grüsse

Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

3

31.10.2008, 15:05

Aufbewahrung Fotos



...da bin ich gespannt, was unsere Profis uns für Tipps geben werden. Ich bin mir da auch noch nicht ganz sicher.

Habe auch gehört, wie Siggi schon meinte, dass auf CD die Daten nur bis zu 10 Jahren sicher sind. Bisher habe

ich die Bilder auch nur auf CD und fange an, sie zusätzlich auf USB-Stick zu speichern (doppelt hält besser...)



Viele Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

4

31.10.2008, 16:56

Hallo

ich sichere regelmäßig die Fotos auf einer externen Festplatte. Probem ist hier, dass die Daten änderbar sind, sie also z.B. bei dem nicht unwahrscheinlichen Fall eines Virenbefalls beim Anschließen der Platte überschrieben oder sonst beschädigt werden können. Allerdings ist die Haltbarkeit wesentlich höher als bei CD oder DVD.

Zusätzlich erzeuge ich immer zwei Sicherungen auf (mehreren) DVDs. Da hier die Haltbarkeitszeit für eine Langzeitarchivierung nicht sonderlich hoch ist, empfiehlt es sich, die DVDs alle zwei bis drei Jahre umzukopieren (in einigen Wirtschaftsbereichen werden die DVDs bei wichtigen Daten häufig jährlich umkopiert). Wichtig ist auch, die Brenngeschwindigkeit bei CDs oder DVDs herunterzuschalten - die Brenner produzieren bei steigender Schreibgeschwindigkeit in der Regel auch wesentlich mehr Schreibfehler (die zwar durch spezielle Korrekturmechanismen ausgeglichen werden, aber bei längerer oder unsachgemäßer Lagerung der Datenträger irgendwann nicht mehr behoben werden können).

Die Datenträger (CD und DVD) sollten sachgemäß gelagert werden: trocken, nicht zu warm, nicht feucht und vor allem nicht im Sonnenlicht. DVDs sollten nicht beklebt werden, nur mit speziellen Schreibern beschriften (einige Lösungsmittel in ungeeigneten Schreibern fressen die Schutzschicht auf). Zu beachten ist, dass bei CDs nicht die gebrannte Seite, sondern die bedruckte/beschriebene Oberseite die empfindliche ist.

Wie gesagt: ich gehe prinzipiell davon aus, dass eine EINZIGE Sicherung NICHT ausreicht, besser doppelt oder dreifach sichern (es sei denn, es sind unwichtige Daten).

Mit USB-Stocks fange ich gar nicht an, weil mir das Archivieren von 40 bis 50 GByte Fotos zu aufwändig ist. Da kaufe ich mir lieber eine zweite Festplatte....

Vom Kauf spezieller teurer DVDs für die Langzeitarchivierung rate ich ab, ein großangelegter Test in einer Computerzeitschrift (ich glaube, es war die ct) stellte fest, dass gerade die teuersten DVDs für diesen Zweck absolut ungeeignet waren. Sinnvoller ist alle paar Jahre die Daten umkopieren.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, die Daten im Internet zu sichern. Z.B. hat Google-Mail 1 GByte freies Speichervolumen (man kann isch mehrere Mailaccounts anlegen), daneben gibt es kostenpflichtige Unternehmen, die auf Datensicherung setzen und die gespeicherten Daten im Internet auch regelmäßig sichern. Ob man seine privaten Daten solchen Diensten anvertrauen möchte, muß jeder selber entscheiden. Bei brisanten Daten würde ich auf jeden Fall vorher verschlüsseln.

Zitat:
Hartmut Gieselmann, Redakteur bei der Computerzeitschrift ct,........ bemängelt auch er mangelnde Weitsicht bei vielen Privatanwendern. Sein Rat: Wichtige Daten stets mehrfach sichern, zum Beispiel auf einer externen Festplatte und auf CD oder DVD. Auf dem Markt herrsche enormer Preisdruck, daher gebe es bei optischen Speichermedien wie CD und DVD immer wieder Probleme mit der Qualität. "DVD-Brenner werden nicht damit beworben, wie sicher sie arbeiten, sondern wie schnell sie sind", sagt Gieselmann.

So, mehr habe ich dazu eigentlich nicht zu sagen, wers genauer haben will, soll doch mal bei
http://www.langzeitarchivierung.de/
vorbeischauen: da findet man eigentlich alles, was man braucht (für Privatanwender allerdings wahrscheinlich zu viel). Sonst wäre noch der 12seitige Artikel zur Archivierungsproblematik under
http://www.tecchannel.de/storage/backup/1760031/
interessant.

Chriss, ich hoffe, ich habe Dir damit geholfen.

schöne Grüsse

YaWo
:01_)

5

31.10.2008, 19:03

Bilder

Hallo Chriss

Ich behalte alle meine Speicherkarten (1GB + 2GB) auf. Zum Teil habe ich Fotos auch auf CD's, als
Poster und auf dem Computer habe ich diverse Ordner angelegt.

Wie lange die Fotos auf den Speicherkarten haltbar sind, weiss ich nicht...
Eine Karte kostet ja nur 9.- CHF (ca. 5 Euro). Mich reut es, die Karten zu formatieren )foot(o

Ich denke, jeder hat da ein anderes System )M(IC was ihm/ihr halt am besten geht.

Liebe Grüsse

(o100)

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

6

01.11.2008, 19:09

Bilder

hallo Chriss,

A)d ein sehr interessantes Thema, das Du angesprochen hast. A)d

DANKE! 00000012

Ich halte yaWos Variante für die sicherste und werde mir demnächst auch eine Festplatte dafür anschaffen.

Bislang habe ich im PC viele gespeicherte Fotos in Ordnern abgelegt...

...auf CD's habe ich die bearbeiteten Fotos abgespeichert, von denen ich eventuell noch irgendwann einmal Bilder nachmachen lassen will (z.B. für Kalender oder zum Verschicken)...

...auf DVD's mit Untermalung habe ich neuerdings Urlaubsfotos gebracht, die sich so besser ansehen lassen.

Mir ist auch bekannt, dass weder CD's noch DVD's eine lange Haltbarkeitszeit haben...

Ich werde bald einmal meinen Bestand durchschauen und neu kopieren...

@ yaWo ....Danke für die guten Informationen !

Liebe Grüße
Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

joe bar

unregistriert

7

01.11.2008, 19:27

Ein universelles Allheilmittel gibt es wohl noch nicht.
Ich speichere Alle Fotos regelmässig parrallel auf einer externen Festplatte.
Nach kurzem sichten und ausrichten speichere ich erst einmal auf CD oder DVD, je nach Menge.
Nach bearbeiten, das gleiche noch einmal.
Ein Satz DVD regelmässig in den Tresor.
Bei Einbruch oder Feuer (Siggi kann ein Lied davon singen) sind schnell alle Festplatten futsch.
Extrem Pixxload und andere Online Datenbanken sollte man auch noch kurz als Alternative erwähnen.

Speicherkarten sind mir auf die Dauer eigentlich zu schade, da sie mindestens 5-10 mal so teuer wie hochwertige DVD sind. Einziger Vorteil ist hier wohl die Grösse.


Mfg Joe

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

8

02.11.2008, 17:06

Fotos speichern

Noch eine kurze Anmerkung zu meinem Beitrag:
Bevor jetzt jemand Panik vor einem Datenverlust wegen zerfallender CDs oder DVDs oder Viren bekommt - der größte Teil aller Datenverlust kommt nicht etwa durch Schädlinge/Viren oder technische Defekte von Festplattenm/CDs/DVDs zustande, sondern immer noch durch irgendwelche unüberlegten Aktionen des PC-Anwenders. Wer also irgendein Foto vermißt, sollte mal im Papierkorb nachschauen und wenn er dort schon gelöscht hat, die Festplatte mit einem Undelete-Programm durchforsten. Das geht auch bei formatierten Platten oder Speicherkarten.

Achtung:
wenn ihr was versehentlich gelöscht habt, nichts mehr auf die Platte schreiben (auch nicht mehr im Internet surfen, denn auch beim Browsen wird im Cache auf die Platte geschrieben) oder ein neues Programm installieren, da sonst die gelöschten Dateien evt. überschrieben werden. Am besten so eine Software (vorher) auf einen USB-Stick installieren und von dort starten. Im Freewarebereich gibt es da unzählige Programme - ihr könnt natürlich auch eins kaufen, wenn ihr Geld dafür ausgeben wollt.

Tipp:
der beste Datensicherung ist neben einem Backup immer noch kurz mal nachdenken, was ihr am PC tut.


YaWo


Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

9

02.11.2008, 17:20

00000011 00000011 00000011 00000011

@jaWo

Danke, Dieter, ein sehr informativer und für mich wertvoller Nachtrag...

Habe ich mir gleich angedruckt....

Gruß
Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

10

03.11.2008, 13:03

Aufbewahrung Fotos

... da ist ja so einiges zusammen gekommen )foot(o

Finde ich toll, dass man von Euch so super Tipps bekommt.

Ich danke Euch A)d A)d A)d

Liebe Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

11

10.11.2008, 07:37

Datensicherung

Noch ein Nachtrag
Datensicherungen auf DVD sind länger haltbar und sicherer als Datensicherungen auf CDs. Gebrannte CDs können durch Kratzer auf Unter- und Oberseite beschädigt werden, DVDs nur auf der Unterseite.
Aufbewahrung immer in der Orginalhülle.

10 GByte Onlinespeicher gibt es kostenlos bei /www.humyo.com (allerdings nur
5 GB für media Dateien (Fotos, Musik & Videos) und 5GB für alle anderen Dateiformate). Die Daten sind angeblich mt 256-bit Verschlüsselung geschützt.
Nachteil bei einer Onlinesicherung ist in der Regel der nur sehr geringe Upload (die Geschwindigkeit/Bandbreite, mit der die Daten vom PC ins Internet gesendet werden, die wesentlich geringer ist als die Geschwindigkeit/Bandbreite vom Internet zum PC).

YaWo

Beiträge: 19

Wohnort: Almaty

Beruf: Arzt

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

12

12.11.2008, 15:25

Haette ich die Tips doch vor dem Notebook-Klau gelesen!
Externe Festplatte, die Idee finde ich gut!

Mit den Viren!
Ich gehe mit dem Notebook nie ins Internet und halte es ziemlich gut geschuetzt mit neuester Antiviren-Software.

Aber 100 %ige Sicherheit gibt's eben nicht!
Dieter/seitzerKAZ
_(.)