Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »kismetsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

1

05.11.2008, 20:54

Tigertempel

Tigertempel


In einem großen Talkessel, ungefähr 200 Kilometer westlich von Bangkok, in der Provinz Kanchanaburi, befindet sich das Kloster Wat Pa Luangta Bua. Das Kloster ist aber nicht nur ein Ort der Harmonie, in dem die Mönche nach innerer Einkehr suchen, es ist ein ganz besonderes Beispiel für das friedliche Zusammenleben von Mensch und Tier. Im Kloster Wat Pa Luangta Bua leben asiatische Tiger Seite an Seite mit buddhistischen Mönchen.

Mit buddhistischer Gelassenheit treten die Mönche den Raubtieren gegenüber, sie glauben, wer mit den Tigern umgehen kann, meistert auch sein Leben.

"Wir sind hier eine große Familie", sagt Obermönch Phusit Khantidharo, der im Schneidersitz auf einem Felsen thront, während hin und wieder eine der riesigen Wildkatzen ihre pelzige Schnauze an seinem safrangelben Gewand reibt.

Das Mönchskloster wurde in 1994 gebaut. Der Name des Mönchsklosters wurde von Luangta Maha Bua Yanasampanno, dem berühmten Meditation-Guru, gegeben. Die Ziele des Mönchsklosters sind, Buddhismus zu verbreiten und Wälder und Tierwelt zu erhalten sowie gegenwärtig das Projekt vom Bau einer " Neuen Heimat für die Tiger ".

Die "Tiger-Geschichte" begann, als 1999 ein verletztes Tigerbaby ins Kloster gebracht wurde, welches leider wenige Monate später starb. Kurz darauf brachten Leute aus der Umgebung zwei weitere kleine Tiger, die sie vor Wilderern retten konnten. Dies sprach sich schnell herum und das Kloster hatte bald den Ruf des Waisenhauses für Raubtiere.
Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Tigern, die ihr Zuhause mit den Mönchen teilen. Im Kloster leben neben den ausgewachsenen Tigern auch Jungtiere, die im Tempel geboren wurden.
Außerdem gibt es auch viele Schweine, Hirsche, Pfauen, Hühner, Pferde und Wasserbueffel u.a.
( siehe auch unter dem Button "Weitere Tierarten")


Soweit die öffizielle Beschreibung.

Wir waren das erste mal 2001 in der Anlage und waren begeistert, das zweite mal 2005 und da waren noch nicht viel Touristen in der Anlage und wir hatten viel Zeit

und konnten mit den Tigern noch recht alleine laufen und hatten viel Spass. 2007 waren wir wieder da, allerdings konnte man nicht mehr so frei laufen sondern

man wurde in den Talkessel geführt mit einem ausgesuchten Tiger, dann konnte man sich mit den Tigern fotografieren lassen war aber auch sehr interessant.

Es ist schon erstaunlich wie friedlich die Tiger sind, aber der Abt sagt ihnen jeden Tag " wenn ihr nicht mitspielt gibt es keine Hähnchen " also man sieht Tiger

sind Bestechlich.


2345
»kismetsiggi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tiger 15.jpg
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

  • »kismetsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

2

05.11.2008, 20:57

234
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

3

05.11.2008, 21:13

Tiger

:crygirl: :crygirl: :crygirl: :crygirl:

Kuck dir das an, gibt es etwas schöneres??

Ich bin sooo neidisch :;)

Ein wundervoller Bericht A)d A)d

Danke Siggi, für die erstklassigen Fotos 00000012

Bitte mehr davon )M(IC

Liebe Grüsse

der neidische Engel 00000015

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

4

05.11.2008, 21:21

Tigertempel

Ich kann mich dem nur anschließen, was Siggi da geschrieben hat. Es ist ein beeindruckendes Erlebnis, so ein Riesentier zu streicheln.

Hier noch einige Links, wenn jemand noch mehr lesen will
http://www.tigertempel.de
http://www.tigertemple.org/Eng/index.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Wat_Pha_Luangta_Bua

Und hier noch einige Fotos zur Ergänzung




5

05.11.2008, 21:25

Tigertempel

@yaWo: Jaaa, quäl mich noch mehr :;)
Danke für die vielen Links, werde gleich mal rein schauen A)d

Natürlich sind auch deine Fotos 1a, könnte sie stundenlang anstarren... 00000012

Liebe Grüsse

Kirsten

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

6

05.11.2008, 22:07

00000011 00000011 00000011 00000011

hallo Siggi,

Du hast mich mit Deinen Worten gefesselt....
Spannend und sehr interessant hast Du erzählt...
Deine Fotos sind fantastisch, ganz zu schweigen von dem einmaligen Erlebnis...

00000011 Danke ! 00000011

Liebe Grüße
Sonnenstunden
00000011

00000011 @yaWo
:--) :--) Deine Ergänzung mit den tollen Fotos runden den Beitrag ab. :--) :--)
A)d Dass Du immer die passenden Link findest ist enorm! A)d
Danke auch Dir für Deinen Beitrag. 00000012
Gruß
Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 19

Wohnort: Almaty

Beruf: Arzt

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

7

06.11.2008, 05:44

Sehr interessanter Bericht mit Ergaenzung!
Ich glaube doch dass ich das Urlaubsziel 2009 nochmals ueberdenken sollte!
Die Bilder sind schon imposant!
Hat man nicht doch ein wenig Angstschweiss?
Nochmals vielen Dank
Dieter Almaty

:thankyou:

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

8

06.11.2008, 07:57

Tigertempel



wow.....was für ein Erlebenis. Siggi, Du hast wieder spannend

berichtet und schöne Bilder angefügt A)d

und JaWo Du hast den Bericht noch super ergänzt.

liebe Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

9

06.11.2008, 17:56

Tigertempel

Hallo Dieter/SeitzerKAZ

also weder meine Frau noch ich hatten da irgendeinen Angstschweiß oder ein ungutes Gefühl. Die Leute dort gehen mit den Tigern ganz ungezwungen um und das überträgt sich - man hat natürlich Respekt (bei Hauskatzen würde ich jede unterm Kinn kraulen, bei den Tigern habe ich das nur bei einem gemacht und von den Zähnen und Krallen hielt ich natürlcih Abstand).
Zudem sitzt der Abt Phusit Khantidharo da, tut so als ob er nichts hört und sieht, aber anscheinend kennt er seine Tiger sehr gut und beobachtet sie genau, denn als wir da waren, stand er plötzlich auf, sagte etwas zu den Helfern, die sofort einen Touristen von einem Tiger wegnahmen. Der war anscheinend etwas genervt und wurde dann vom Abt beruhigt (der Tiger natürlich, nicht der Tourist). Oder der Abt ging von Tiger zu Tiger, blieb bei einem stehen und ließ auf dem ein kleines Mädchen reiten (das hat natürlich gestrahlt wie eine Christbaumkogel).

Auch beim Gassigehen mit den Tigern hatte wir keinerlei Bedenken. Es werden natürlich Vorsichtsmaßnahmen eingehalten, so dürfen die Leute nicht auf einem Hügel und damit höher als die Tiger stehen, keine roten Kleidungsstücke und beim Gassigehen muß man die Hand auf dem Rücken vom Tiger halten, damit der immer weiß, dass da jemand da ist und nicht erschrickt.

Wie ich Dir schon gemailt hab, ist das eine gute Idee, wenn Du die Richtung in deine Urlaubsplanung einbeziehst
:;)

schöne Grüsse

YaWo

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

10

06.11.2008, 18:14

Tigertempel

Apropos

wenn Ihr bei
www.youtube.de
nach "Tigertempel" sucht, bekommt ihr einige kurze Filmclips zum Anschauen


YaWo

11

06.11.2008, 18:16

Tigertempel

A)d Danke Dieter/yaWo für den Tipp A)d

da schaue ich doch gleich mal vorbei :---)

Gruss

Engel (o100)

Beiträge: 90

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Erzieherin

Renommeemodifikator: 21

  • Nachricht senden

12

06.11.2008, 18:56

Tigertempel

Hallo Siggi! :thankyou:

Da hast Du ja einen faszinierenden Bericht über den Tigertempel geschrieben und geniale Fotos eingestellt. Danke! :imsohappy:
Ich bewundere auch Deinen Mut - es ist sicher ein ganz besonderes Erlebnis einen Tiger zu streicheln und so aus der Nähe zu erleben.

Liebe Grüße

ndy 00000012

  • »kismetsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

13

06.11.2008, 20:21

Ich Bedanke mich bei allen für Ihre Kommentare, besonders bei Dieter, der mit seinen Bildern und Beschreibungen viel

dazu beigetragen hat.

Aber Angst hatte ich keine und vorher war es auch nciht so das man keine rote Kleidung tragen Konnte, das kam erst später und

ein Hand auf dem Rücken mußte ich auch nicht legen, ist wohl neu.

LG
Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 394

Wohnort: Zams

Beruf: Hausmann im Vorruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

14

07.11.2008, 07:26

Tigertempel

Hallo Siggi,

ein durch und durch gelungener Bericht über den Tigertempel.

Faszinierend sowohl Deine Beschreibung als auch die aussagekräftigen und natürlichen Bilder.

Ich hatte vor einiger Zeit in der Fernsehreihe "Universum" des ORF einen 45-minütigen Bericht über diesen außergewöhnlichen Ort der Begegnung zwischen Mensch und Tier gesehen und war davon begeistert.

Sowohl Deine als auch YaWo´s persönliche Schilderung verleihen diesem Beitrag eine ganz besondere Note.
Ein "Topbericht" zu dem ich ganz besonders gratuliere
A)d A)d A)d

Liebe Grüße
Gottfried