Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

Edi

Meister

(21)

  • »Edi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Tanna

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

1

02.01.2009, 18:10

Saalfelder Feengrotten

Saalfeld hat gleich zwei Beinamen, zum einen die "Steinerne Chronik Thüringens", denn diese Stadt hat viele steinerne Zeugen einer über 1100-jährigen Geschichte,
und zum anderen trägt sie aufgrund der Feengrottenhöhle auch den Namen Feengrottenstadt.

Die Führung durch diese farbenprächtige Höhle (ein ehemaliges Alaunschieferbergwerk) dauert eine reichliche Stunde.
Und hier kommt die Geschichte zum Foto:


"Es wird erzählt, dass unweit von Saalfeld in einem Berg eine zauberhafte Fee wohne.
Wer sie sieht, so sagt man, dem geschehe ein Wunder.
Viele Bergleute begaben sich in den berg, um nach der Fee zu suchen.
Doch noch kleinem war es gelungen, ihr Angesicht zu erblicken.
Eines Tages machten sich wiederum einige beherzte Männer auf die Suche nach der zauberhaften Fee.
Sie waren schon viele Stunden vergebens durch die engen Stollen und Gänge geirrt.
Endlich fanden sie eine große Halle im Gestein.
Sie streckten die schmerzenden Rücken, setzten sich nieder und müde verzehrten sie ihr karges Mahl.
Dabei stieß einer von ihnen an seine Grubenlampe und im Falle erleuchtete sich die ganze Grotte.
Die Männer sahen ganz hinten etwas unbeschreiblich Schönes, das schnell verschwand.
Alle waren sicher, dass das nur die die Fee mit ihrem wunderschönen Haar gewesen sein konnte.
Die Bergleute erhoben sich, um näher zu treten.
Die Fee war verschwunden.
Doch an gleicher Stelle stand ein Abglanz ihrer Schönmheit, die herrlichsten Tropfsteine,
die in tausend Farben glänzten und glitzerten.
Ein Wunder war geschehen!
Uns seit dieser Zeit nennt man diese Grotten die Feengrotten.
»Edi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Saalfelder Feengrotten.jpg
Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat. (Antoine de Saint-Exupery)

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

2

03.01.2009, 17:21

Feengrotte

Hallo Edi,

eine wunderschöne Geschichte über die Saalfelder Feengrotten.

Solche Grotten haben doch immer wieder etwas schönes

sagenumwobenes und es macht viel Spaß, diese zu betrachten.

Liebe Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

3

03.01.2009, 19:06

Sehr schöner Bericht diese Grotte,

ich mag Höhlen, da kann man seiner Phantasie

freien Lauf lassen.

Liebe Grüße
Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

4

04.01.2009, 10:35

Ich hab davon schon viel gehört -
habe es aber bis jetzt auch noch nicht dorthin geschafft.

Schöne Geschichte und interessantes Foto.

LG 97erspeedy

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

5

04.01.2009, 11:23

Saalfelder Feengrotte


00000011 00000011 00000011 00000011 00000011 00000011

hallo Edi,

solche Sagen und Geschichten faszinieren mich immer wieder ...

ich lasse mich gern auf die Worte ein, die mich verzaubern und ins Land der Träume holen...

Ich danke Dir für diesen schönen Bericht!

Liebe Grüße
Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

6

04.01.2009, 16:43

Höhlen

Hallo Edi

das ist mal wieder typisch: da kenn ich alle möglichen Höhlen in Indien, Thailand, Laos, Sumatra, Bali und Sri Lanka, aber die in Deutschland natürlich nicht. Durch Dich lerne ich sie wenigstens dem Namen nach auch als Bild kennen.

Schöner Bericht

YaWo