Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »borussenpower« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Wohnort: Wegberg

Beruf: Büroangestellte

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

1

16.07.2009, 07:24

Orinoco Delta Ein unvergessenes Erlebnis

Hier erfährt man viel über das Leben der Einheimischen,sieht Ihre Armut aber im gleichen Atemzug auch Ihre Freundlichkeit gegenüber anderen Menschen.Ein unvergesslicher Tag im Dschungelcamp rundet die Sache einfach ab.Man sieht Tiere die man sonst nur im Zoo sieht.Es ist einfach traumhaft.
Es gibt so viel das man garnicht alles erzählen kann bzw.begreifen kann,man muß es einfach selbst erleben.

Hinweis/Insider-Tipp: Nehmt Maismehl für die Einheimischen mit.Oder kauft für wenig Geld ein selbsgemachtes Geschenk der Einheimischen
)foot(o
»borussenpower« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG7458.JPG
  • CIMG7539.JPG
  • CIMG7678.JPG

:--)
" Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden" :--)

(Mark Twain)

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

2

16.07.2009, 15:19



...wäre schön, ein paar Bildchen bei dem Text zu finden.. )foot(o

Sodass man einen Gesamteindruck bekommt und Dein Erlebnis teilen kann... A)d

Vielleicht kannst Du die noch nachreichen??

LG Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 1 259

Wohnort: Gundelfingen

Beruf: Foodstylist & Weltenbummler

Renommeemodifikator: 19

  • Nachricht senden

3

16.07.2009, 21:45

Orinoco Delta

Da bin ich mal auf Deine Geschichte gespannt ! :01_)
Viele Grüße Feinschmecker
Probiere jeden Tag etwas Neues aus ! Schließlich wurde uns das Leben gegeben um es zu entdecken , und ewig dauerts nun mal nicht .
Ruth Gordon

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

4

17.07.2009, 11:06

Orinoco Delta

Ja, jetzt kann man sich es etwas vorstellen mit den Bildern.

Bin auch auf den Bericht gespannt.

Liebe Grüße

Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

5

17.07.2009, 15:36

:---) Weiter so... KLASSE!
Fotos gestalten doch das Ganze schon mal ganz anders!
Man bekommt eine bessere Vorstellung...
LG Sonnenstunden
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

6

18.07.2009, 16:01

Orinoco Delta





A)d ein schöner Bericht einer mir vollkommen unbekannten



Gegend.



Liebe Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

  • »borussenpower« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Wohnort: Wegberg

Beruf: Büroangestellte

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

7

01.12.2009, 08:32

Fortsetzung Orinoco Delta "Hat etwas länger gedauert "

Für einen Abstecher ins Orinoco Delta sollte man mindestens 2 Tage einplanen.


Das Delta umfasst rund 40 000 qm2 -das umfasst fast der gesamten Schweiz-reicht 360 km von Süden nach Norden und wird aus 80 Flussarmen gebildet.
Die Sumpf und Insellandschaft wird durch den Parque Nacional Mariusa geschützt.


Ausgangspunkt für diese Touren um in die Pfahlbautendörfer der Waroa-Indianer zu kommen -sind die Provinzhauptstadt Tucupita und Maturin.


Auf Schnellbooten fährt man auf einen Flussarm des Orinoco entlang und erlebt dabei schon die vielfältige Vegetation.
3.4.5.



Man lässt die ersten Behausungen der Indios an sich vorbei ziehen. Mitten in er wilden Natur wartet dann das Camp auf einen,wo das Quartier bezogen wird.


Im Laufe des Tages macht man eine kleine Wanderung durch den Urwald.Dick eingemummt mit Tüchern,Hosen und Ärmeln verschlossen und Gummistiefeln , tritt man die Erkundung an.Moskitos lassen grüßen.
Anschließend geht es zu Piranha fischen. Man lernt eine Indiofamilie kennen und man lernt viel über das Leben am und im Fluss.


Zu guter letzt fragt man sich ob es nur ein Traum oder Realität ist.


Ich kann diese Reise nur jedem empfehlen der einmal in Venezuela Urlaub macht .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »borussenpower« (01.12.2009, 14:01)


  • »borussenpower« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Wohnort: Wegberg

Beruf: Büroangestellte

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

8

01.12.2009, 08:44

Weiter Bilder

1. 2.3.4.5.



1.Behausung der Indios
2. Tochter (selbst noch Kind gerade mal 13 Jahre)mit Kind
3. Seifenbaum der Fremdenführer zeigte uns wie man aus diesem Baum seife machen kann
4. Sogar Schweine leben in der Behausung
5. Boote der Indios

  • »borussenpower« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Wohnort: Wegberg

Beruf: Büroangestellte

Renommeemodifikator: 11

  • Nachricht senden

9

01.12.2009, 09:24

Noch ein paar Bilder

1.2.3.4.5.

1. Dieser freche Affe mopste sich eine Flasche und verschwand damit
2.Gib mir die Hand
3.Kann das Liebe sein?? Oder Taxi gefällig !
4. Schau mir in die Augen kleines
5. Krankenboot oder Arztboot

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

10

01.12.2009, 11:13

Was lange währt wird bekanntlich gut.
Die Weiterführung ist Dir gut gelungen.

Lg Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 394

Wohnort: Zams

Beruf: Hausmann im Vorruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

11

02.12.2009, 07:29

Hallo Andrea,

gut und herzeigbar vorgestelltes Gebiet im fernen Venezuela

Hier scheint alles noch urtümlich, gemütlich und stressfrei abzulaufen und die Zeit stehen geblieben zu sein.

Der Bericht und die Bilder gewähren einen interessanten Einblick ins Leben der Bewohner
8) :thumbup:


Lieben Gruss
Gottfried / hoelli