Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »altsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

1

08.12.2009, 22:23

Brest / Frankreich

Nach einer stürmischen Nacht, durch den Golf von Biscaya, mit Windstärke 10
und 10 Meter hohen Wellen, erreichen wir Brest mit Verspätung.
Der Lotse konnte wegen der hohen Wellen nicht an Bord und hat vom Lotsenboot
alles überwacht. Wir wurden mit zwei Schlepper in den Hafen geschleppt.


2345
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

  • »altsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

2

08.12.2009, 22:26

Brest/Frankreich

Hier werden wir in den Hafen geschleppt.

23
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

  • »altsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

3

08.12.2009, 22:31

Brest/Frankreich

Stadt im Nordwesten Frankreichs, im Department Finistere in der Bretagne.
Die Hafenstadt liegt am Rade de Brest, einer 150 Quadratkilometer großen
Meeresbucht, deren Öffnung zum Meer hin nur zwei Kilometer breit ist.
Neben einer florierenden Schiffbauindustrie sind in Brest Fabriken für
elektronische Bauteole, Chemikalien und Nahrungsmittelverarbeitung
angesiedelt.
1240 kam Brest in den Besitz der Herzöge der Bretagne. Von 1342 bis
1397 beherrschten die Engländer die Stadt, und Ende des 15. Jhrd. kam
sie zusammen mit der Bretagne an die französische Krone. Zwischen
1680 und 1688 wurde Brest unter Marschall Vauban, dem großen
Militärbaumeister, zum ersten Mal befestigt. Im 1. Weltkrieg diente
die Stadt als wichtiger Landungspunkt amerikanischer Truppen in
Frankreich. Während des 2. Weltkrieges wurde Brest als wichtigster
deutscher U-Boot-Stützpunkt am Atlantik von den Alliierten stark
bombadiert.


Es war schon sehr spät und dunkel deshalb sind die Bilder nicht so toll.

2345
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

  • »altsiggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

4

08.12.2009, 22:36

Hamburg



Portland / England

Leider konnten wir Portland wegen des Sturmes nicht anlaufen
der Hafen war gesperrt und somit sind wir auf direkten Weg
nach Hamburg.


2345
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

Beiträge: 394

Wohnort: Zams

Beruf: Hausmann im Vorruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

5

10.12.2009, 06:09

Hallo Siggi,

stürmische Zeiten, welche Dich auf der Kreuzfahrt im Atlantik im Nordwesten Frankreichs bzw. vor Portland empfingen. Dir als seeerprobte Reiseteilnehmerin kann auch so ein Sturm nichts anhaben
8) 8) 8) .

Ich wäre nach dieser stürmischen Nacht nicht mehr in der Lage gewesen, solche Fotos zustandezubringen, welche Du uns in gewohnt erstklassiger Qualität in Deinem Reisebericht präsentierst.


Interessante Schilderung der Erlebnisse auf See und eine gewohnt starke Vorstellung und Präsentation der Hafenstadt Brest in Wort und Bild :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Herzlichen Glückwunsch! Das Foto von patrick72 wurde ausgezeichnet.


LG. Gottfried / hoelli

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

6

11.12.2009, 17:58

Brest

Wow, Siggi,

das stelle ich mir ja schlimm vor, 10m hohe Wellen...
wie übersteht man die :?: :?: :?:

Bericht und Bilder sind wieder vom Feinsten :thankyou:

Liebe Grüße Monika
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe