Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

1

23.03.2008, 17:13

Orchha, Nord-/Zentralindien

Ich kam ganz zufällig nach Orchha.

Ich befand mich im öffentlichen Bus von Khajuraho nach Gwalior und las im Reiseführer herum. Dort war Orchha in genau 4 Zeilen erwähnt. Da mir der Hintern schon weh tat, ließ ich an der Kreuzung den Bus stoppen und stieg vorzeitig aus, nahm mir eine Motor-Rikscha und ließ mich die 15 km nach Orchha fahren.

Ich war überrascht, als ich im Ort ankam: ein kleines, ruhiges Dorf, von einer langen und hohen Mauer umgeben, mit einem riesigen Maharadschapalast (raj mahal), dem Jehangir Palast, zahlreichen großen Tempeln (Chaturbhuj temple, Ram Raja temple, Laxmi temple) und einigen großen Grabmälern der Herrscher von Orchha. In einigen der Palast- und Tempelräume sind noch wunderbare Gemälde zu sehen. Orchha liegt am Fluß Betwa in Zentralindien. Der Ort war früher von Dschungel umgeben und wurde 1531 gegründet und diente bis 1783 als Hauptstadt des States Orchha und wurde dann von Streitkräften des Mogulherrschers Shah Jahan (dem Erbauer des Taj Mahal) zerstört.

Orchha ist sehr ruhig, angenehme Leute; viele Yogis haben sich dort vor dem Tempel angesiedelt. Es gibt relativ wenig Touristen (die kommen meist per Bus, übernachten ausserhalb im einzigen besseren Hotel, besuchen den Maharaja-Palast und einen Tempel und fahren dann weiter). Wer Zeit hat, sollte sich in einem der Guesthouses einmieten (ich blieb zwei Wochen dort). Es ist sehr entspannend in Orchha, schöne Möglichkeiten zu Besichtigungen oder Spaziergängen/Wanderungen entlang des Betwa-Fluss.
»driver« hat folgende Bilder angehängt:
  • 181_Orchha.jpg
  • 190_Orchha.jpg
  • 197_Orchha.jpg
  • 205_Orchha.jpg
  • 208_Orchha.jpg

2

23.03.2008, 17:29

Orchha Indien.

Aus Deinem sehr guten Bericht entnehme ich, dass Du allein durch Indien gereist bist.
So möchte ich auch gerne reisen, aber leider geht das bei mir nicht...
Da konntest Du Dir sicher überall Zeit lassen und auch Gegenden abseits der Touristenpfade entdecken.
Ich sehe auch auf der Hauptseite an Deinen tollen Bildern, dass es da noch sehr urwüchsig aussieht, auch die Menschen sehen noch nicht verdorben aus.
Gut dass Du hier mitmachst.
Herzlich willkommen.
LG.
Werner

  • »driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

3

23.03.2008, 19:10

Orchha Indien

Hallo Nasty

ich bin viel in Indien und Asien alleine herum gereist und habe es immer genossen. Hat den Vorteil man bekommt sofort Kontakt mit den Leuten. Seitdem ich verheiratet bin, reisen meine Frau und ich zusammen, aber wir richten es immer so ein, dass jeder noch einige Zeit alleine reisen kann (wobei zusammen reisen natürlich auch seine schönen Seiten hat) - meine Frau genießt das Alleinereisen genauso wie ich - eben weil es so einfach ist, mit den Leuten zusammenzukommen, ganz anders als wenn man als Paar oder in Gruppe reist (wobei ich Letzteres nicht kenne)

Dieter

4

23.03.2008, 19:23

Orchha Indien.

Ja, man kann eben nicht alles haben :D
Ich bin aber auch so zufrieden :O
LG.
Werner

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

5

24.03.2008, 11:07

Hallo Driver

Kommpliment Deine Berichte sind sehr gut, aber wenn man als Rucksacktourist
unterwegs ist bekommt man immer einen besseren Einblick, als mit einer Gruppe.
Der Ort scheint sehr interessant zu sein.

lg
Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania