Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

1

20.05.2013, 19:28

Indien Teil 2 - Delhi - Sikandra - Agra

Teil 2: Delhi – Sikandra – Agra


Delhi war anfangs für mich schwer zu ertragen. Einerseits der mörderische
Verkehr, die Hitze, dann vor allem die Armut, der Dreck auf den Straßen.



Wir geben gerne und lieber 10 Euro zu viel als zu wenig. Ein
bestimmter Betrag unseres Reisebudgets ist bei uns immer vorgesehen, für Hilfe,
Spenden, (überflüssige) Einkäufe o.ä. vor Ort. Ich finde, wer so ein gutes und privilegiertes
Leben führen kann, wer sich schöne Reisen leisten kann, muss an die Armen im
Land was geben. Aber ganz ehrlich, der ersten Tag überforderte mich
fast. Die vielen Menschen, die alleine am ersten Tag uns angebettelt haben.
Unser Fahrer (und Sikh) it Sardara half uns und so hatten wir einen sehr guten
Kenner, wem wir was geben sollten. Er sagte uns zu jeder Zeit, dieser Person
geben Sie etwas (waren meistens Alte und Behinderte oder Mütter mit Kindern)
und gab uns auch den Betrag vor. Das war für uns eine große Hilfe.
Andererseits die Freundlichkeit aller Menschen. Diese großartigen Bauwerke.



Wir besuchten in Delhi noch den Hl. Bangla Sahib Gurudwara Tempel
und begegneten den sehr gläubigen Sikhs, die beteten und Segnungen erhielten. Es
war überaus beeindruckend für mich.

Die Autofahrt in und aus Delhi war mörderisch. „Keep
the Hoorn“, Verkehr ohne Ende….


Wie jeden Morgen erfolgte der Anruf vom Chef Bahadur wie es uns
ergeht. Nette Geschichte am Rande: Alkohol bzw. Bier ist unterwegs nicht ganz
so leicht zu bekommen. Nachdem mein Mann Bahadur erzählte, dass er ganz gern mal
ein Bier zum Mittagessen trinkt oder halt auch einfach mal zwischendurch, bekam
Sardara jeden Tag den Auftrag uns pünktlich um kurz vor 11.00 Uhr zu fragen, ob
denn der erste Bierwunsch vorhanden ist. Dies war natürlich eigentlich nie der
Fall, aber er meinte, jaaaa, die Gelegenheit sei hier nun günstig, Bier zu
kaufen, weil ansonsten erst wieder in zwei/drei Stunden evtl. ein Laden kommt.
In den Speiselokalen bekam man nämlich meistens auch nur alkoholfreie Getränke.


Unterwegs stoppten wir in Sikandra und besuchten das
Mausoleum vom Moghulkaiser Akbar. Dann ging es weiter auf den vollen Straßen
nach Agra. Nach einer kurzen Pause im wunderschönen Jaypee Palace Hotel
besuchten wir das Rote Fort in Agra. Wir spazierten durch Wandelgänge, mit
großartigen Steinmetzarbeiten verzierten Innenhöfe und gepflegtenGärten.
»Gabi46« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gebetsplatz Jama Masjid Moschee.jpg
  • Sardara und Bahadur.jpg
  • Bangla Sahib Gurudwara.jpg
  • Sikkh Tempel Bangla Sahib.jpg
  • Sikandra-Mausoleum Moghulkaiser Akbar.jpg
  • Agra-Rotes Fort-Ton in Ton.jpg
  • Rotes-Fort-1.jpg
  • Rotes Fort.jpg
  • Hotel Jaypee Palace.jpg
  • Ton-in-Ton.jpg
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz (Hermann Löns)

2

21.05.2013, 19:14

Top!

Ein interessanter Reisebericht...und sehr nett geschrieben! :thumbup: :thumbsup:

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

3

28.11.2013, 17:15

Super

:thumbsup: :thumbsup: große Klasse, Dein Bericht :!:

In Text und Bild :fotograf:

Ich lese weiter

LG Monika
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe