Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »97erspeedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

1

04.04.2014, 16:52

Namaste - Trekking und Kultur in Nepal

Das Abendteuer Nepal beginnt für uns mit einem Zwischenstopp in den Emiraten. Günstigerweise ist das so ungefähr die halbe Strecke von Frankfurt nach Kathmandu - so zieht sich der Flug nicht so ewig. Da wir mit Etihad fliegen - einer wunderbaren Fluggesellschaft wie ich finde- landen wir in Abu Dhabi. Wettermäßig ist man da ja immer auf Wärme und Sonne eingestellt. Ich bin aber überrascht - die Sicht ist nicht optimal, es gab Sandsturm und so ist unglaublich viel Sand in der Luft. Man kann leider nicht weit gucken und die Fotos sind etwas betrübt... Abendteuerlich wird es, nachdem wir unseren Mietwagen empfangen haben... mit Straßenschildern sieht es mau aus - bloß gut, dass das Hotel nicht weit vom Flughafen entfernt ist. Es liegt unweit der Formel 1 Strecke auf Yas Island. Bis zu unserer Abreise entdecken wir viele Wege zum Hotel und das nur, weil eben nicht an jeder Abfahrt das richtige dran steht :S . Der erste Tag gehört Abu Dhabi - die Innenstadt ist circa 15 km entfernt vom Hotel. Die Hauptattraktion des Tages für mich ist der Besuch der Sheikh Zayed Moschee. Nicht nur, dass dieses Gotteshaus eine eigene Tiefgarage hat - alles ist hier kostenlos - einschließlich des weiblichen Verhüllungsgewandes. Und: ebenfalls an diesem Tag unglaublicherweise inbegriffen: Regen in den Emiraten. Ich kann es nicht fassen ?( . Es ist nur von kurzer Dauer und sehr hilfreich, hinterher ist die Sicht viel klarer. Die ebenfalls kostenlose Führung bringt uns ins Innere, wo bis zu 7000! Gläubige Platz zum Beten haben. Der Reichtum der hier präsentiert wird ist einfach unglaublich. Die vielen sehenswerten Details und Materialien, die aus aller Welt kommen. Ich staune über die Reinheit des Teppichs - er sieht so aus, als wäre er letzte Woche verlegt worden. Hier kann man nicht nur sprichwörtlich vom Boden essen. :thumbsup:
»97erspeedy« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »97erspeedy« (04.04.2014, 17:14)


Beiträge: 26

Wohnort: Dortmund

Beruf: Chemiekant

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

2

11.04.2014, 17:42

Ein sehr interessanter Beitrag und Reportage. :bravo:

Bitte fortsetzen . . . . :!: :!: :!:
Am Ende sind es nicht die Jahre im Leben, die zählen - es ist das Leben in den Jahren.

mona

Guru

Beiträge: 99

Wohnort: aschaffenburg

Beruf: "selbst" und " ständig"

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

3

12.04.2014, 10:56

Ich bin auch auf die Fortsetzung der Reise gespannt. Vor allem der Bereich des Trekkings. Hoffe auch auf viele Bilder... :-)...mal sehen, was mich dann so erwartet... :thumbsup:

Grüße Ramona

  • »97erspeedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

4

12.04.2014, 19:13

Tag 2 - Wüstenstadt Dubai

Nach dem Frühstück starten wir von Abu Dhabi aus nach Dubai. Dabei kann man sich nicht wirklich verfahren - die Straße geht schnurgeradeaus. Bis zu 6 Spuren schlängeln sich so durch die Einöde, immer mal am Straßenrand - ein Blitzer :fotograf: ! Urkomisch finde ich - in einem Land, wo Öl noch in Massen vorhanden ist und so gut wie nichts kostet, herscht Speed Limit überall.

Dubai haut uns dann um. Diese Unglaublichkeiten überall. Diese Stadt hat nicht nur eine Skyline - nein 2! Und es gäbe eigentlich hier keine Not in die Höhe zu bauen, rings herum ist ja noch genug Platz. Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht heraus, und so soll der Tag weiter gehen.
Wir parken, natürlich kostenlos, in der Dubai Mall - direkt am Burj Khalifa - dem höchsten Gebäude der Welt derzeit. Allein die Parkplatzgröße erstaunt. Und dann dieser Wahnsinn in der Mall - ein Wasserfall, ein Unterwasseraquarium, eine Eisbahn und unendlich viele Geschäfte. Nachdem wir den Weg nach draußen gefunden haben, umrunden wir den See direkt vor dem Burj Khalifa, immer auf der Suche nach einem schönen Motiv (gar nicht so einfach den Turm im ganzen aufs Bild zu bekommen).

Und dann gibt es ein wahres Eisschnäppchen - 3 Kugeln für 11 Euro! Anschließend gehts in die Höhe. Bloß gut, dass wir die Tickets von Deutschland aus gebucht hatten - alle Termine sind ausgebucht. In einer Minute fährt der Fahrstuhl in den 124. Stock. Oben angekommen merkt man gleich, wie der Turm auch in dieser Höhe schon schwankt. Dabei ist die Aussichtsterasse gerade mal auf 452 m und der Turm bekanntlich 828m hoch.

Da viel Sand in der Luft ist, ist der Blick in der Ferne etwas beschränkt. Man kann die entstehenden World Inseln und die Palme sehen.

Auf unserer Rückfahrt nach Abu Dhabi tanken wir - so sollte es doch auch mal zuhause an der Zapfsäule sein.... 0,34 € pro Liter. Nur - Tankstellen selbst sind nicht so häufig zu finden wie in Deutschland.

Abends relaxen wir am Hotelstrand und gehen nochmal auf nächtliche Fototour in Abu Dhabi, aber ehrlich? Wenn man Dubai gesehen hat, dann ist die "Skyline" von Abu Dhabi irgendwie lächerlich...
»97erspeedy« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5054.JPG
  • IMG_5119.JPG
  • IMG_5089.JPG
  • IMG_5151.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »97erspeedy« (12.04.2014, 19:25)


  • »97erspeedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

5

13.04.2014, 14:54

Tag 3 Abu Dhabi - Kathmandu

Der Tag beginnt vollkommen stressig. Als wir am Flughafen ankommen ist bereits eine sehr lange Schlange am Security Check. Gott sei dank hatten wir schon online eingecheckt und konnten dann an der nächsten Schlange vorbei an einen extra Schalter und das Gepäck wieder los werden. Als wir unsere Bordkarten erhalten, sollen wir uns schnell zum Terminal begeben (wir waren gar nicht spät dran)?! Nochmal Gepäckkontrolle, Paskontrolle und dann Gate suchen. Auf dem Monitor, wo die Flüge angezeigt werden, steht bei unserem Flug mittlerweile "Last Call". ?( Der will doch wohl nicht früher los??? Also, noch zügiger laufen und die Gates sind schier endlos. Und - der Flieger nimmt uns auch noch mit :daumen-hoch: .

Der Flug vergeht schnell, obwohl wir gefühlt mehrfach über Kathmandu kreisen. Und als wir endlich unten sind, kann man sehen, dass die Landebahn quasi mitten in der Stadt ist. Sonderlich lang scheint sie auch nicht zu sein. :huh:

Erleichterung, dass wir das Visa schon in Dtl. eingeholt haben, sonst hätte hier die nächste Megaschlange gewartet. Und schon sind wir drin - in Nepal. :--) :--) :--)

Erste Amtshandlung - Geld tauschen. Von wegen Geld stinkt nicht ;( . Dann beginnt die Fahrt mit dem Bus zum Hotel und der Kulturschock stellt sich ein. Vom sauberen Dubai direkt in die 3. Welt. Es ist trocken, staubig und bei jeder Flussüberquerung stinkt es nach Fäkalien. Die Straßen sind katastrophal. Eine richtige Oase ist unser Hotel - nahe des Touristenzentrums Thamel und im Innenhof ruhig, sehr grün und sauber. Nach einer kurzen Dusche geht es zum Abendessen nach Thamel und das Kopfschütteln geht weiter. Wäre man von Beruf Elektriker, würde man pausenlos die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, so abendteuerlich, wie die Stromleitungen gezogen sind.

Es gibt ein nepalesisches Gericht - Dal Bhat. Ganz typisch nepalesisch wird das mit der Hand gegessen. Ich bin kein sauberkeitsfanatiker, aber: hier esse ich nichts mit den Händen, weil gefühlt bekommt man diese nie ganz sauber.

Bild 1: Hotel
Bild 2: Strommast
»97erspeedy« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5223.JPG
  • IMG_5250.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »97erspeedy« (13.04.2014, 14:59)


6

14.04.2014, 10:34

Interessante Reise kurzweilig erzählt! Die sehr schönen Bilder unterstreichen diesen Bericht, gehen aber, zumindest bei mir, nur sehr langsam auf.

Auf alle Fälle :thumbup: für Deine Reportage!

Liebe Grüße

hubsi

:bravo:
Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte. :cursing: :thumbsup: :P

  • »97erspeedy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

7

02.05.2014, 19:51

Kathmandu

Der Tag startet versöhnlich mit dem Frühstück und der Abfahrt um 09:30 Uhr. Wir besichtigen den Durban Square in Kathmandu und gehen zu Fuß über die laute New Road. Da muss man sich als Europäer echt umstellen.... so viele Autos, Motorräder und Menschen und dieser Staub überall.

Anschließend gehts für uns zum Pashupatinat - einer Verbrennungsstätte der Hindus. Hier werden direkt am Fluss die Leichen der Verstorbenen auf Scheiterhaufen gebracht und von den Söhnen der Familien angezündet. Mit einem etwas mulmigen Gefühl geht es durch die Tempelanlage. An einer Stelle werden gerade die Reste einer Verbrennung beseitigt, ein streunender Hund holt sich auch noch ein Stück ;( . Die Reste werden in den Fluss gekehrt. Etwas flussabwärts spielen Kinder, wird Wäsche gewaschen in diesem dreckigen Rinnsaal. Etwas oberhalb befindet sich eine Stätte, wo die Leichen vorher - ebenfalls im Fluss - gewaschen werden. Auch hier sind Kindeberbleibsel der Menschen, die man zu Geld machen kann, wie z.B. Goldzähne.

Natürlich gehört der Tod zum Leben, aber neben Neugier machen sich andere Gefühle breit, wenn man diese Szenen beobachtet...


Der Nachmittag gehört dem für mich schönsten Gebäude in Kathmandu der Bodnath Stupa. Auf einer Dachterasse genießen wir die deutlich ruhigere Athmosphäre um dieses Gebäude. Anschließend besichtigen wir eine Mandalaschule. In einem für meinen Geschmack viel zu dunklen Raum entstehen diese unglaublichen Bilder, deren Filigranität - hier werden die schmalsten Striche mit menschlichen Haaren gezeichnet.

Viele Eindrücke an diesem Tag führen dazu, dass wir abends erschöpft ins Bett fallen. 0000009


Bild 1: Stupa
Bild 2+3: Verbrennungsstätte
BIld 4+5: Kathmandu
Bild 6: Mandala
»97erspeedy« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20140317_153846.jpg
  • IMG_5364.JPG
  • IMG_5368.JPG
  • IMG_5297.JPG
  • IMG_5311.JPG
  • Mandala.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »97erspeedy« (02.05.2014, 20:00)


mercedes

unregistriert

8

03.05.2014, 22:20

Reisebericht

Eine emotionale und plakative Schilderung. Interessant!

Beiträge: 81

Wohnort: Sebnitz

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

9

07.05.2014, 10:06

In der hinduistischen Kultur ist der Tod Teil des Alttags und wird nicht derart verdrängt und tabuisiert wie in unserem Kulturkreis. Sehr interessanter Bericht. Danke
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

(Japanische Weisheit)



http://www.cewe-fotobuch.de/kundenbeispiele/buch/2947

10

21.06.2014, 17:27

Ein sehr interessanter Reisebericht. Danke für die Schilderungen und die Bilder. Nepal steht auch auf meiner Reisewunschliste.
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz (Hermann Löns)