Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »santiburi62« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Wohnort: München

Beruf: Banker

Renommeemodifikator: 7

  • Nachricht senden

1

28.05.2009, 10:09

Hotel Summassaari in Saarijärvi, Mittelfinnland, direkt am See

Service: 2
Essen: 2-3
Zimmer: 3
Pool: 3
Umgebung: 2
Reiseleitung: -
Bewertungskriterien:" Bitte tragen Sie Noten von 1 -6 ein
1= sehr gut
6= sehr schlecht"
----------------------- Ihre persönliche Meinung! ----------------------------------------------------------

Ein Tipp für Finnland-Reisende, die ein Hotel außerhalb der größeren Städte suchen:

Das Hotel Summassaari liegt etwa 350 km nördlich von Helsinki und 65 km nord-westlich von Jyväskylä direkt am Ufer des Summanen-Sees. Mit dem Auto fährt man etwa 4 Stunden vom Flughafen in Helsinki bis zum Hotel. Die Landschaft rund um das Hotel ist hügelig und besteht hauptsächlich aus großen Wäldern. Der nächste größere Ort ist Saarijärvi - 8 km entfernt.
Das Haupthaus hat ca. 60 Zimmer, alle ausgestattet mit Dusche und WC, Telefon und TV, Minibar.

Zusätzlich gibt es 23 Bungalows, die am Ufer oberhalb des Sees stehen. Sie
verfügen über ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, kleine Küchenzeile mit Kühlschrank, Dusche und WC, Telefon, Fernseher und eine Terrasse zur Seeseite. Teilweise haben die Bungalows eine eigene Sauna und einen offenen Kamin.
Zusätzlich gibt es im Hotel in einem separaten Gebäude einen Wellnessbereich, eine Sauna für Herren und Damen sowie ein Hallenbad und einen Fitnessraum.

Wir bewohnten einen der Bungalows (Nr. 14) direkt am Ufer des Sees unter hohen Fichten.



Wir hatten 2 Doppelzimmer, ein Wohnzimmer mit offenem Kamin und Sat-TV, ein kleines und ein großes Bad sowie eine eigene Sauna. Wir waren sehr zufrieden mit unserer schönen Unterkunft, auch wenn sie teilweise schon etwas renovierungsbedürftig (Möblierung) erscheint - es ist skandinavisch-schlicht, aber zweckmäßig. Genügend Brennholz für romantische Winterabende liegt im überdachten Autostellplatz bereit.


Vom Wohnzimmer aus, mit schönen, großen Fenstern, hatten wir einen wunderbaren Blick auf den See (siehe Bild weiter unten).
Während unseres Aufenthaltes im Winter 2009 waren neben einigen deutschen Gästen überwiegend skandinavische und russische Urlauber anwesend. Frühstück gab es bis 10 Uhr, Abendessen (Buffet) von 17-19 Uhr. Dies war sehr vorteilhaft, da es im Januar schon ab etwa 16.30 Uhr dunkel ist. Dafür bleibt mehr Zeit für den Sauna- oder Hallenbadbesuch. Das Essen war gut und bestand meist aus 2 Fleisch- oder Fischgerichten mit Gemüse und Kartoffeln und diversen Salaten. In Finnland gibt es meist hervorragenden Lachs in allen Variationen.
An einigen Abenden spielt eine kleine Live-Band oder ein Alleinunterhalter Tanzmusik. Im Keller des Hotels befindet sich eine Disko, die während unseres Aufenthaltes allerdings nur von den Kindern genutzt wurde.
Das Personal war sehr freundlich und sprach teilweise sogar recht gut deutsch, stets aber zumindest auch englisch.
Umgebung:
Mit dem Auto erreicht man nach etwa 10 Minuten die kleine Skipiste Pavonrinteet, die aber nur über einen längeren Schlepplift verfügt. Ski und Schuhe können dort ausgeliehen werden. Im Ort Saarijärvi gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte und ein kleines Krankenhaus.
Einige Kilometer nördlich befindet sich der kleine Nationalpark Pyhä-Häkki mit einem der letzten Urwälder Finnlands. Hier bietet sich die Gelegenheit, auf Waldlehrpfaden die Natur zu erkunden. In direkter Umgebung des Hotels Summassaari liegt auch das "Kivikauden Kylä", eine originalgetreu nachgebaute Steinzeitsiedlung. Vom Hotel aus wird ein Besuch des Museums angeboten, bei dem im Winter auch eine kurze Pferdeschlittenfahrt enthalten ist.
An weiteren Aktivitäten wird angeboten, mit dem Huskieschlitten eine Runde zu drehen, mit dem Pferdeschlitten über den zugefrorenen See zu fahren oder Schlittschuhe auszuleihen.

Ich würde unbedingt empfehlen, wegen der Ausflugsmöglichkeiten zu den vielen Seen und Wäldern z.B. nach Viitasaari oder Jyväskylä für den Aufenthalt einen Mietwagen zu nehmen.

Blick vom Wohnzimmer auf den zugefrorenen See im Januar 2009
...am Horizont fängt es erst an!

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

2

07.07.2009, 19:29

Hallo Santiburi62

Ein Klasse Beschreibung des Hotels in Finnland und mit schönen Bildern untermalt.

Aber im Winter ist es mir zu Kalt und im Sommer fressen mich die Mücken.

Liebe Grüße Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania