Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »hoelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 394

Wohnort: Zams

Beruf: Hausmann im Vorruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

1

19.09.2008, 15:36

Schmugglerdorf in den Alpen

Samnaun


Die kleine, nur knapp über 800 Einwohner zählende Gemeinde Samnaun liegt im Schweizer Kanton Graubünden, nahe der Grenze zu Tirol auf einer Seehöhe von 1800 Metern. Wegen seiner exponierten Lage und Abgeschlossenheit erhielt das Dorf 1892 den Status einer zollfreien Gemeinde innerhalb der Schweiz zuerkannt. Der Grund für dieses Zugeständnis lag auf der Hand. Bis 1912 gab es von Schweizer Seite keine eigene Straßenverbindung in das abgelegene Bergdorf. Samnaun war bis dahin nur von Tiroler Seite aus erreichbar. Der Status der Zollfreiheit ist Samnaun bis heute erhalten geblieben. Der dadurch entstandene „Einkaufstourismus“ hat dem Ort einen stetig steigenden Besucherandrang beschert. Aufgrund dieser Sonderstellung bieten in den 5 Fraktionen, die der Gemeinde angehören, über 50 Geschäfte Waren an, die wegen des Wegfalls der Mehrwertsteuer bedeutend günstiger zu erhalten sind, als in der Schweiz, Italien, Österreich und Deutschland.

Der zollfreie Einkauf in Samnaun lohnt sich vor allem auf Produkte wie Benzin, Spirituosen, Uhren, Schmuck, Kosmetikwaren, Parfüm, Zucker, Butter und Zigarren. Auch Zigaretten sind erheblich günstiger zu erhalten, doch ist der Österreichische Zoll bei der Einfuhr sehr rigoros und führt nicht nur am Grenzübergang, sondern auch entlang der Straße, stichprobenartige Kontrollen durch. Vorsicht ist angebracht - die günstig erworbenen Zigaretten könnten schlussendlich viel teurer kommen als ursprünglich erworben.

Tourismus

Auch als Wintersportzentrum hat sich Samnaun in den letzten Jahrzehnten einen Namen gemacht. Bereits seit 30 Jahren besteht die grenzüberschreitende Silvretta-Schiarena Ischgl-Samnaun.. Das Prunkstück ist die in der Wintersaison 1995/96 in Betrieb genommene erste Doppelstock-Seilschwebebahn der Welt. Sie befördert pro Gondel bis zu 180 Personen von der Talstation hinauf zum Alp-Trida Sattel in 2.500 Metern Seehöhe. Dabei überwindet sie bei einer Fahrzeit von 6 Minuten eine Höhendifferenz von 722 Metern.


Insgesamt ist die Silvretta-Skiarena eines der größten Skigebiete im Alpenraum. 40 Liftanlagen und 215 Kilometer präparierte Skipisten stehen dem Wintersportgast zur Verfügung. In Samnaun sind rund 3.000 Gästebetten aller Kategorien vorhanden. Unzählige Restaurants, Bars und Diskotheken sorgen dafür, dass auch das Apres-Skivergnügen nicht zu kurz kommt.

Zusammengefasst einige Fakten, die für den Ort und die Wintersportregion sprechen:

die Anlagen der Silvretta Arena Samnaun/Ischgl befördern bis zu 80'000 Personen pro Stunde

in den letzten 5 Jahren wurden über 120.000.000 EURO (rund 183.000.000 CHF) in die Verbesserung
des Skigebietes investiert

die meisten Pisten des Skigebietes werden während der Sommermonate als Almen - mittlerweile häufig als "Bio-Almen" -
genutzt , wobei heute mehr Vieh aufgetrieben werden kann, als vor Erschließung des Skigebietes

im Winter präparieren täglich während der Nachtstunden 31 Pistengeräte die Abfahrten, um einen ungetrübten Skilauf zu garantieren

in den letzten 10 Jahren wurden ca. 15-20 ha Abfahrten, die vor 20-30 Jahren mit Schubraupen planiert und nicht begrünt wurden, rekultiviert

die Bergbahnen Samnaun AG haben seit 1998 den Bauern 326 Rinder, 94 Kälber und 92 Lämmer zu einem fairen Preis abgekauft und in den Restaurationsbetrieben verwertet.

Auf nach Samnaun /Gh
Ein Aufenthalt lohnt sich - nicht nur wegen
der günstigen Spritpreise
Liebe Grüße
hoelli / Gottfried
»hoelli« hat folgende Bilder angehängt:
  • Reisebericht 1.JPG
  • Reisebericht 2.jpg
  • Reisebericht 3.JPG
  • Reisebericht 4.jpg
  • Reisebericht 5.jpg
  • Reiebericht 6.jpg

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

2

19.09.2008, 16:41

Samnaun




:--) :--) :--) :--) :--) :--) :--) :--) :--) :--) :--)

Hi Gottfried,

....ein sehr schöner Bericht mit guten Fotos.

A)d Kompliment! A)d

Wir haben auf unserer Tour 'ins Blaue' vor 2 Jahren dieses Gebiet auch bereist und erkundet.
Die Seilschwebebahn hat mich damals sehr beeindruckt. Aber auch die Landschaft (im Oktober) hat mir sehr gefallen!

Die Preise, bis auf Benzin, fand ich nicht unbedingt niedriger.

Und..... :-( eine Frage blieb bis heute offen......... :-(
Vielleicht kannst Du sie mir beantworten??

:-( Warum werden an den Tankstellen überall Zuckersäcke angeboten... :-( Zucker wird in großen Mengen verkauft?????????? :-(
0000008 Wozu ??? 0000008 Wer kauft so viel Zucker ?? 0000008 Wer braucht solche Mengen Zucker??? 0000008

Gruß
Sonnenstunden / Brigitte
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Fastjekt

unregistriert

3

19.09.2008, 17:58

Hallo Hoelli,
vielen Dank für diesen Super Bericht / Beitrag.
War sehr interessant diesen zu lesen.

Gruß Fastjekt

  • »hoelli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 394

Wohnort: Zams

Beruf: Hausmann im Vorruhestand

Renommeemodifikator: 8

  • Nachricht senden

4

19.09.2008, 18:44

Samnaun

Hallo Brigitte,

seit Deinem Besuch vor zwei Jahren hat sich nicht viel an der Charakteristik des Dorfes geändert, außer daß Du damals im Oktober wahrscheinlich angenehmere Temperaturen vorgefunden hattest, als ich vor wenigen Tagen.

Zu Deiner Frage bezüglich der großen Zuckersäcke, die überall vorzufinden sind und zum Kauf angeboten werden, eine (meine) Erklärung:
:keeporder:

In den vergangenen Jahrzehnten war Samnaun durch die direkte Verkehrsanbindung von Tiroler Seite aus mit seinem Status als Zollausschlußgebiet sehr gefragt. Speziell Zucker, Butter und andere Lebensmittel waren bis zu 40 % günstiger zu bekommen. Diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben, auch wenn die Preisdifferenz inzwischen um vieles geringer geworden ist. Österreich ist ja seit 1995 Mitglied der EU und die vor dem Beitritt üblichen Zölle sind weggefallen.

Haushaltsmengen von 10 Kilogramm Zucker aufwärts , werden auch heutzutage von den Einheimischen noch eingekauft, weil es bequem ist, den Zucker gleich im Tankstellenshop "im vorbeigehen" mitzunehmen und es immer so gehandhabt wurde. Auf dem Land werden auch heute noch Marmeladen, Mehlspeisen, Gebäck und sonstige "süße Verführungen" selbst hergestellt und dazu benötigt man jede Menge Zucker
:aok: :aok: :aok:

Ich hoffe, halbwegs Deine Frage nach den großen Zuckersäcken zur Zufriedenheit beantwortet zu haben.
Danke für Deine Ergänzungen und Ausführungen
:hutab:

Ebenfalls ein Dankeschön an Fastjekt für den Kommentar.

Liebe Grüße
Gottfried / hoelli






»hoelli« hat folgende Bilder angehängt:
  • Samnaun 1.jpg
  • Samnaun 2.jpg

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

5

19.09.2008, 18:47

Hallo Gottfried

mal wieder ein ausführlicher Artikel von einer mir unbekannten Gegend. Macht aber neugierig.

Gruss

YaWo

Beiträge: 306

Wohnort: Wöllstadt

Beruf: Schnüfflerin :-)

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

6

21.09.2008, 12:00

Samnaun

Wir sind auf unserem Weg nach Südtirol am Abzweig nach Samnaun vorbeigekommen. Bei der Hinfahrt waren wir leider für einen Abstecher zu spät dran. Hatte mich vorher auch etwas darüber informiert und war daher schon neugierig. Leider waren wir dann auf der Rückfahrt mit dem Wohnwagen bewaffnet und konnten so auch nicht mal eben "einreisen". Aber für nächstes Jahr habe ich es mir fest vorgenommen, dort mal aufzuschlagen. Daher - vielen Dank für deinen super ausführlichen Bericht und die schönen Bilder. Hast mal wieder sehr viel Arbeit reingesteckt, die ich hier mal mit einem dicken Lob auszeichnen möchte.
A)d A)d
A)d

Ganz liebe Grüße und weiter so

Tina

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

7

21.09.2008, 14:52

00000011 00000011 00000011 00000011

hallo Gottfried,

ich danke Dir für die Erklärung auf meine Frage....

und schicke Dir liebe Sonntagsgrüße aus dem sonnigen Hannover

Brigitte
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

8

21.09.2008, 21:38

Schmugglerdorf

Hallo Gottfried,

da hast du wieder einen aufschlußreichen, ausführlichen Bericht über ein mir unbekanntes Gebiet

verfasst. Deine Bilder runden diesen wieder vollkommen ab. A)d

Liebe Grüße Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

9

08.11.2008, 18:56

Graubünden

Hallo hoelli

zu meiner Schande, muss ich zugeben, dass ich noch nie dort war.
Aber ich habe viel im Fernsehen darüber gesehen. Ein beliebter Ort
zum schmuggeln )M(IC
Aber auch dort gibt es Zollbeamte auf Skis.
Und wenn die dich erwischen, musst du sogar Uhren, die du vor 6 Jahren in Amerika gekauft hast,
verzollen lassen 0000008
Das kommt dann ganz schön teuer.

Ein sehr informativer Bericht A)d mit wanderfreudigen Fotos.
Vielen Dank :thankyou:

Herzliche Grüsse aus Baselland

Kirsten (o100)