Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »bardelino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Wohnort: Sebnitz

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

1

07.07.2011, 20:13

Reisestativ

Hallo, im Urlaub ist mein Stativ kaputt gegangen und nun suche ich ein neues Reisestativ. Nun wollte ich mal hier nachfragen, was ihr so benutzt? Es sollte ja auch nicht zu schwer und unhandlich sein. Ich hoffe ihr seit mir eine Hilfe. ?(

bardelino
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

(Japanische Weisheit)



http://www.cewe-fotobuch.de/kundenbeispiele/buch/2947

Beiträge: 49

Wohnort: near Cadiz

Renommeemodifikator: 12

  • Nachricht senden

2

08.07.2011, 08:34

Goriilapod

guten Morgen

die Frage welche Camera und welches Gewicht sie hat.

ich habe mir für meine Nikon D700 das Joby Gorillapod gekauft

Ist schweineteuer - wiegt aber sehr wenig - trägt aber bis 6 kg.

gibt es aber auch in anderen Ausführungen für leichtere Cameras.

Grosse Vorteile : sehr leicht - unverwüstlich, kannst Du an jedem Geländer, Laterne, Türrahmen Auto usw. anklemmen

soviel Möglichkeiten und so wenig Gewicht hast Du bei keinem festen Stativ.

schau mal auf :

http://joby.com/gorillapod

gib dort Deine Camera an und Du erfährst welches Pod für Dich das richtige ist.

Kaufen aber besser über Ebay - Amazon usw. - gibt es oft Angebote.

Sonst 1 Bein Stativ - komme ich selbst schlecht zu recht.

Hier ist noch eine gute Testseite :

http://www.testberichte.de/testsieger/le…tative_463.html

VielGlück beim Aussuchen

LG Dave



apropos : Auch herzlich willkommen bei den "Vips" -hattemich auch vor kurzem entschlossen, die Seite zu unterstützen. Hoffentlich schließen sich noch mehr an.

  • »bardelino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 81

Wohnort: Sebnitz

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

3

08.07.2011, 08:53

Danke, das hilft mir schon mal, da ich eine recht kleine und leichte Canon G10 habe.
Wichtig ist nicht, besser zu sein als alle anderen. Wichtig ist, besser zu sein als du gestern warst!

(Japanische Weisheit)



http://www.cewe-fotobuch.de/kundenbeispiele/buch/2947

mercedes

unregistriert

4

24.08.2013, 16:41

"Kleine und leichte Stative"

Ich suche eigentlich auch schon sehr lange nach einem leichten Stativ.

Da ich einmal schlechte Erfahrungen bei Wind am Strand und Langzeitbelichtungen gemacht habe, halte ich es seitdem mit dem Spruch; "Stativ kommt von stabil." Nach meiner Erfahrung ist es das verbindende Teil zwischen Kamera und Stativ, dass die Stabilität ausmacht. Ich habe es zusammen mit dem Verkaufspersonal in einem Fachgeschäft ausprobiert und festgestellt, dass ein Kugelkopf stabiler ist als ein Neigekopf.

Aus diesem Grund habe ich mir einen Kugelkopf zugelegt, der allein schon ein 1kg wiegt. Verwackelte Bilder habe ich damit nicht mehr gehabt. Die Gorillapods sind sicherlich klasse Teile, können aber nicht davor schützen, dass die Laterne oder das Medium an dem befestigt schwingt, weil sich jemand daran lehnt, der Wind weht oder eine Auto vorbei fährt ....

Beiträge: 23

Wohnort: Memmingen

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

5

25.08.2013, 00:22

Cullmann NANOMAX 200T CB5.1 Reisestativ mit Kugelkopf (3 Auszüge, Tragfähigkeit 2 kg, 82cm Höhe, Packmaß 28cm) ab 30 Euro

ich habe eine Sony A77 mit verschiedenen Objektiven. Selbst für diese relativ schwere Kamera ist das Stativ noch geeignet.
Es ist zwar nur mittelhoch (82 cm), aber ausreichend stabil und, was mir das wichtigste war: zusammengeschoben nur ca. 24 cm groß!!!!! (dabei habe ich das Mittelrohr auch noch herausgenommen).
Inzwischen habe ich das Stativ immer dabei, was bei meinen alten (größeren) nicht der Fall war. :thumbup:

mercedes

unregistriert

6

25.08.2013, 10:53

Sony SLT-A77

Klingt gut, aber mein Kameragehäuse ist leider mehr als doppelt so schwer wie deines. Wenn dann noch ein Objektiv daran kommt, knacke ich die 2kg Marke garantiert.

Muss also weiter suchen.

Beiträge: 136

Wohnort: Duisburg

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

7

25.08.2013, 19:23

Meine Erfahrung: vergiss das Joby Gorillapod. Ist raus geschmissenes Geld. Das taugt bestenfalls zum befestigen eines Blitzes oder einer Mini Pockedkamera. Ich habe mir so nach und nach alle Typen angeschafft. Da ich dachte na gut Kamera ist zu schwer für dieses dann das nächst größere gekauft. Die sind dann alle auf den Sondermüll gewandert. Eins hab ich noch, nennt sich glaube ich SLT. Wer es will kann es bei mir abholen. Verkaufen kann ich das nicht da ich weiss das es Schrott ist.

Wenn du dir ein Reisestativ zulegen willst dann nimm ein Carbon Stativ, sind leicht und stabil. (leider aber auch teuer) Nur bevor du mehrmals Mist kaufst überlege ob dann das Teuere nicht doch preiswerter ist.
Gruß Udo

mercedes

unregistriert

8

25.08.2013, 21:22

Carbon Stativ

Wichtig ist mir stabil und über die Carbon-Variante habe ich auch schon nachgedacht.

Kennt jemand leichte Kugelköpfe? Aktuell habe einen von Manfrotto.

Lis

Guru

(23)

Beiträge: 41

Beruf: Kauffrau

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

9

26.08.2013, 09:09

schaut doch einfach mal im Angelbedarf nach

dort gibt es "Dreibeine" Rutenständer / usw . in allen Ausführungen von Carbon , Alu und Edelstahl.
Das Gewinde ist 3/8 englisches Gewinde - passt auf alle gängigen Arten
Gruß
der Afrikafan Lis

mercedes

unregistriert

10

26.08.2013, 21:41

Angelbedarf

Das ist mal ein cooler Hinweis. Werde ich prüfen und dann berichten.

Danke!

Beiträge: 136

Wohnort: Duisburg

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

11

26.08.2013, 22:10

Wichtig ist mir stabil und über die Carbon-Variante habe ich auch schon nachgedacht.

Kennt jemand leichte Kugelköpfe? Aktuell habe einen von Manfrotto.


schau mal bei Feisol vorbei

http://www.feisol.de/feisol-reisestativ-…asche-p-37.html
Gruß Udo

mercedes

unregistriert

12

27.08.2013, 22:12

Feisol

Hallo Udo,

ich habe mir den Link angesehen. Das ist eine echte Option!

Vielen Dank

Beiträge: 136

Wohnort: Duisburg

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

13

28.08.2013, 20:37

hab ich übrigens auch was von. Für Reise ideal, leicht, kleines Packmass und sehr stabil, hällt meine D800 mit großem Tele problemlos. Wenn es windig ist hänge ich unten noch meinen Rucksack mit einigen Kilos an.
Gruß Udo

mercedes

unregistriert

14

28.08.2013, 21:43

D800

Verwende ich meine Kamera mit meinem Telezoom, wiegt die Geschichte über 3kg und wenn es dann etwas windig ist, müssen Stativ und Kugelkopf wie ein Betonpfeiler stehen.

Ich kann aus einem Test mit den Mitarbeitern eines Fotofachgeschäftes berichten, dass ein Kugelkopf stabiler ist als ein Negier. Aus diesem Grund werde ich wohl erst einmal das Stativ kaufen und meinen Kugelkopf vorerst behalten. Ich habe mich einmal wirklich über vom Winde verwackelte Bilder geärgert. Das passiert mir nicht noch einmal.

Besitzt du eine D800 oder D800E?

Ich habe mich schon selbst gefragt, ob ich mir eine D800E als zweites Gehäuse zulegen soll. Will mich aber nicht mit Moirees auseinander setzen. Allerdings frage ich mich, ob man die Auflösung benötigt, sofern man nicht in einem Studio arbeitet. Von daher ist eine D3X für mich eine Alternative.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mercedes« (28.08.2013, 21:48)


Beiträge: 136

Wohnort: Duisburg

Renommeemodifikator: 10

  • Nachricht senden

15

29.08.2013, 19:11

Hi,

ich habe die D800 ohne E. Meine Entscheidung hatte nichts mit Moirees zu tun sondern der Preis. Für das kleine bisschen mehr an Schärfe wollte ich dann doch nicht 500€ mehr ausgeben. CNX2 kann das Moirees fast zu 100% entfernen. (Wenn es mal da ist) Aufnahmen die ich gesehen habe zwischen D800 und D800E konnte ich nicht unterscheiden. Zumal meine Hauptmotive auf der Reise sind. Mich hat die hohe Auflösung fasziniert und bin auch immer noch begeistert.

Zum Stativ, verwende ich auch einen Kugelkopf auf Reisen. Dadurch das die Beine um 180° klappbar sind liegt der Kopf dann beim Transport zwischen den Beinen. Spart deutlich an Platz.
Gruß Udo

mercedes

unregistriert

16

06.09.2013, 21:16

D800E

Ich habe Anfang dieser Woche in einem Fachhandel wegen der D800E nachgefragt und man hat mir dort bestätigt, dass Moirées kaum auftreten. Darüber hinaus gibt es aktuell wohl einen Trend der Kamerahersteller dahingehend, den Hochpassfilter weg zu lassen.

Der Grund für die Suche nach einer Kamera mit einer solch hohen Auflösung ist, dass ich an einem Kalender für 2015 arbeite. Da soll es halt etwas mehr Auflösung sein.

Beiträge: 12

Wohnort: Dietzenbach

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

17

08.05.2015, 21:15

Meines Erachtens hat man mit kleinen und leichten Stativen auf Dauer keinen Spaß. Bei kleinen und leichten Kameras und kurzen Objektiven bis zu Einsteiger-DSLRs mag das Sinn machen, aber wenn man genau hinschaut (und ich unterstelle, dass man das macht, wenn man ein Stativ nutzt), sieht man bei den heutigen Geräten auch kleinste Wackler.
Das ist vielleicht nicht schön, aber ich persönlich würde immer zu stabilen Modellen raten.
Für unterwegs gibt es eine nicht sehr elegante, aber halbwegs taugliche Variante: Den POD (kein Apple). Das ist ein ziemlich robustes Kissen mit einer Schraube für das Stativgewinde. Der Haken an dieser Sache ist, dass man das entweder auch wieder irgendwo auflegen muss (was dann möglicherweise selber wackelt) oder aus der Froschperspektive fotografieren muss.
Dann allerdings ist das eine sehr robuste und stabile Angelegenheit. Ich glaube allerdings, dass diese Kissenstative in Deutschland nicht zu haben sind. Ich habe meines in New York gekauft.