Herzlich willkommen! PiXXload umfasst die gesamte Welt der Reise-Fotografie. Hier können Sie Ihre eigenen Bilder präsentieren, Kommentare und Bewertungen schreiben und empfangen, Informationen über Reisen und Fotografie austauschen, chatten, an Wettbewerben teilnehmen und zwar kostenlos! (Hier registrieren) (Mehr Infos)

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

1

03.10.2009, 20:48

Software-Tipps

Media-Show 5
Medishow ist ein Programm zum Archivieren und Verwalten von großen Mengen von digitalen Bildern und Videos. Das Interessante daran ist, dass Mediashow eine Gesichtserkennung eingebaut hat, die sogar Personen an den Gesichter erkennen soll, wenn diese nicht direkt von vorne aufgenommen oder eine Sonnenbrille tragen. Anhand der erkannten Gesichter ordnet das Programm die Bilder und legt automatisch die Tags an.

Funktioniert allerdings nicht immer so perfekt. Das Programm kostet so um die 40 €

YaWo



  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

2

03.10.2009, 20:55

Bilder drehen

Hochkant aufgenommene Bilder werden ja in der Regel gedreht, damit man sich nicht den Kopf verrenkt. Die meisten Leute machen dies im Windows-Explorer über die Funktionen "Links drehen" oder "Rechts drehen" im Kontextmenü. Bei Windows XP und Windows Vista hat diese Funktion leider den Nachteil, dass dabei die Bilder erneut komprimiert und dabei die Bildqualität verschlechtert wird (ob Microsoft es geschafft hat, im neuen Windows 7 endlich eine anständige Drehfunktion einzubauen, ist mir unbekannt).

Zum Drehen von Bildern verwende ich das Freewareprogramm "JPEG Lossless Rotator 6.4". Es hat den Vorteil, dass es Bilder verlustfrei dreht und dass es ganze Ordner bearbeiten und Bilder anhand der EXIF-Daten automatisch drehen kann - dies funktioniert in der Regel 100%ig. Gerade bei vielen Hochkantbildern ist dies eine enorme Arbeitsersparnis.

Das Programm kann ich jedem empfehlen.

URL zum Herunterladen: http://www.annystudio.com/software/jpeglosslessrotator/



  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

3

03.10.2009, 21:02

Bilder beschneiden


Beim Beschneiden von Bildern werden die Bilder in normalen Grafikprogrammen beim Speichern komprimiert (wenn man im JPEG-Format arbeitet). Dadruch verschlechtert sich die Qualität des Bildes. Mit dem Freeware-Programm "JPEGCrops 0.7.5" kann man/frau einen Bildausschnitt definieren und diesen verlustfrei speichern.

Download-Url: http://ekot.dk/programmer/JPEGCrop

s/

Beiträge: 305

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Personaltussie und Kreativtante

Renommeemodifikator: 16

  • Nachricht senden

4

04.10.2009, 11:46

software-tipps

hallo dieter,

besten dank für deine interessanten tipps immer wieder! werde die tage mal vielleicht was davon ausprobieren.

ich wünsche dir noch einen schönen sonntag!

lg, monique
00000011
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

5

04.10.2009, 11:53

Hallo Dieter

Habe mir mal das Programm zum zuschneiden der Bilder heruntergeladen

mal schauen wie es Klappt.

Danke sagt Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

6

04.10.2009, 17:06

Batchbearbeitung

Für Bearbeitungen im Batch (also automatische Bearbeitung mehrerer Dateien) verwende ich die Freeware Irfanview. Dazu benötigt man das zusätzliche Plugin-Paket.

Übe "Datei, Batch-Konvertierung/Umbenennung" kann man Dateien auswählen und alle Dateien in einen anderen Dateityp konvertieren, die Grössen oder die Namen ändern, Farbkorrekturen vornehmen usw.



Irfanview ist auch ein Bildbetrachter (kann unzählige Formate anzeigen) . Bilder können auch als Diashow abgespielt werden.

Für eigene CDs kann man Diashows anlegen, die automatisch gestartet werden (anders als bei anderen Hilfsprogrammen bleiben hier aber die einzelnen Bilder erhalten - meistens werden hier alle Bilder in eine Datei gequetscht, die dann abgespielt wird).

Unter
http://www.irfanview.net/faq.htm
gibt es eine ausführliche Hilfe in FAQ-Form, allerdings in Englisch (das Programm selber ist in zahlreichen Sprachen zu haben, auch in detusch)

Download unter:
http://www.irfanview.de/
Hinweis: die Plugins nicht vergessen

Noch ein Hinweis:
Photoshop-Plugins kann man auch einbinden

Beiträge: 602

Wohnort: Garbsen

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

7

05.10.2009, 15:37

Hallo Dieter,

das sind wieder interessante und wertvolle Tipps, die Du uns gibst...

Ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren...

:--) :--) :--) :--) :--) :--) :--)

Danke!

Sonnenstunden
00000011
Die großen Ereignisse, das sind nicht immer unsere lautesten, sondern unsere stillen Stunden :love:
(Friedrich Nietzsche)

8

05.10.2009, 19:42

Hallo Dieter,

auch ich bin Nutznießerin Deiner guten Tipps! Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Tina

Beiträge: 542

Wohnort: Hannover

Renommeemodifikator: 15

  • Nachricht senden

9

06.10.2009, 14:09

Nachbearbeitung

Hallo Dieter,

wow... da gibt es ja für jedes Problem ein eigenes Programm. :-(

Danke für Deine Mühe, uns diese vorzustellen. A)d

Ich werde sie mir mal anschauen.



Gruß Monika 00000011
Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet.

J.W.Goethe

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

10

06.10.2009, 15:54

Diashow

Für die Anzeige von Bildern als Diashow kann man die Freeware Irfanview oder XNview verwenden. Ich ziehe aber den Faststone Image Viewer vor, da er zwischen den einzelnen Bildern unterschiedliche (insgesamt 156 verschiedene) Übergangseffekte anzeigen kann. Die Software gibt es auch in deutsch

http://www.faststone.org/FSViewerDetail.htm

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

11

06.10.2009, 20:23

jstrip

Wenn ich Fotos (JPEG-Dateien) weitergebe und nicht möchte, dass jemand die hinterlegten EXIF- oder TAG-Daten liest, entferne ich diese Daten mit dem englischsprachigen Tool jstrip. Folgende Daten werden entfernt:
jStrip removes the following from JPEG files:
  • Comments
  • EXIF Daten
  • JFIF Header (optionally)
  • Photoshop Image Resource Block
  • ICC color profile
  • Adobe APP14 tag
  • XMP data
  • Extra bytes at end of file
  • Extra bytes or header at beginning of file
  • Extra bytes between JPEG blocks
  • Application-specific APPx blocks
  • Photoshop thumbnails
  • Any other unknown blocks in the JPEG files

Achtung: die Daten werden wirklich herausgelöscht, daher nur mit Kopien arbeiten.

Download:
http://davidcrowell.com/jstrip/

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

12

06.10.2009, 20:31

Exifer

Wer mit (älteren) Bildbearbeitungsprogrammen arbeitet, die JPEG-Dateien ohne EXIF-Daten (das sind Informationsdaten zur Aufnahme, z.B. Kamera-Name, Kamera-Einstellungen, Datum, Zeit usw) speichern und damit löschen, kann das Programm Exifer verwenden, um die EXIF-Daten zu sichern und (nach der Bildbearbeitugn) wieder in das JPEG-Foto zu schreiben. Das Programm wird zwar seit einigen Jahren nicht mehr weiter entwickelt, tut aber immer noch seine Arbeit.

Downlaod
http://www.exifer.friedemann.info/

  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

13

15.10.2009, 16:04

Picasa

Die neue Version 3.5 des kostenlosen Programms Picasa hat eine Gesichtserkennung verpasst bekommen und kann nach Gesichtern suchen und die gefundenen Aufnahmen gruppieren. Es reicht in der Regel, wenn man einem Gesicht einen Namen zuordnet, um weitere Bilder zu finden. Neu zu Picasa hinzugefügte Fotos erkennt Picasa selbstständig und bietet eine Übernahme der Personendaten in die EXIF-Taggs an (der Anwendet kann dem zustimmen oder bei Fehlerkennung ablehnen).

Picasa kann nun auch Fotos mit Geo-Informationen versorgen. Man sucht nach einem bestimmten Ort und kann dann die Daten des angezeigten Ortes in ein oder mehrere Fotos übernehmen.

Achtung: Version 3.5 gibt es im Gegensatz zur Vorgängerversion erst in Englisch. Eine deutsche Version soll später folgen.

Download:
http://picasa.google.de/

Apropos:
die Gesichtserkennung funktioniert besser als ich erwartet habe.


  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

14

02.11.2009, 22:55

Clean Skin FX 1.0

Mit der Freeware Clean Skin FX 1.0 kann man Hautstruktur bei Portraitaufnahmen verbessern und Hautunreinheiten entfernen.

Download
http://www.mediachance.com/digicam/cleanskin.htm


  • »yaWo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 221

Wohnort: Mühldorf

Renommeemodifikator: 14

  • Nachricht senden

15

02.11.2009, 22:56

ImageSorter

Das kostenlose Programm ImageSorter sortiert die Fotos nach Farbähnlichkeit und zeigt die Bilder farblich sortiert. Bilder mit ähnlichen Farbverläufen sind in ImageSorter nahe beieinander platziert, solche mit stärkeren Unterschieden haben einen größeren Abstand voneinander. Wer will, filtert nach bestimmten Farben, einem Beispielbild oder einer eigens erstellbaren Skizze. In die aktuelle Beta-Version von ImageSorter wurde neben der Fehlerbereinigung und einigen Verbesserungen eine Internet-Bildersuche integriert.

Download
http://mmk1.f4.fhtw-berlin.de/Projekte/ImageSorter

Beiträge: 1 096

Beruf: Reiseverkehrskauffrau im Ruhestand

Renommeemodifikator: 17

  • Nachricht senden

16

03.11.2009, 16:40

Hallo Dieter

da sind ja wieder eine Menge Programme, ist bestimmt das eine oder

ander für mich dabei.

Danke sagt

Siggi
In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause.
Aus Tansania